Wobei können wir Ihnen helfen?

Abfüllung von Aerosolsprays und
-schäumen in Dosen sowie Liquida in Nachfüllpacks:

  • Beratung & Service
  • Forschung & Entwicklung
  • Bulk-Herstellung
  • Abfüllung
  • Konfektionierung & Logistik

+49 821 46053 00

Vema GmbH & Co. KG
Portnerstraße 84
D-86356 Neusäß

Fax: +49 821 46053 39
Mail: info@vema.net

Zum Kontaktformular

Firmengeschichte

Q4 2021

BRANDNEW!

Inbetriebnahme einer neuen Maschine für Flüssigkeitsabfüllung von nachhaltigen Refill-Verpackungen. Erweiterung der Produktpalette um den Megatrend Flexible Packaging: Das Verpackungskonzept Bag-in-Box sowie Standbodenbeutel mit innovativer Zapfanlage.

q3 2021

BRANDNEW!

Installation und Qualifizierung einer weiteren beheizbaren Prozessanlage mit Homogenisator. Mit einem maximalen Fassungsvermögen von 1500 Liter werden zukünftig Emulsionen, Lotionen und Flüssigkeiten für die Branchen Kosmetik, Medizin und Haushalt hergestellt.

Q3 2021

BRANDNEW!

Abschluss umfangreicher Modernisierungsarbeiten und Erweiterung unserer Produktionsräumlichkeiten bei Vema GmbH & Co. KG inklusive neuer Hygieneschleusen, beschichteten Böden sowie darin integrierte Bürstensysteme, State-of-the-Art-Lüftungs- und Klimaanlagen, neuen Schnelllauftoren und einem ganzheitlichen Schließanlagenkonzept. Einführung eines komplett überarbeiteten Betriebskleidungskonzepts.

2021

Gründung eines hauseigenen Regulatory Affairs Teams, das innerhalb der Abteilung Forschung und Entwicklung, unter der Leitung von Herrn Dr. Christian Melchert, angesiedelt ist und firmengruppenweit eingesetzt wird. Themenschwerpunkte sind die Kundenberatung bezüglich der Produktkennzeichnung sowie die Prüfung der Verkehrsfähigkeit unserer Produkte.

2021

Seit 1. Januar 2021 firmiert das Unternehmen VEMA Industrie-Verpackung GmbH & Co. KG unter dem neuen Namen Vema GmbH & Co. KG und stellt sich damit wesentlich breiter auf. Die Transformation vom reinen Lohnabfüller hin zum ganzheitlichen Full-Service-Anbieter für Brands und Handelsketten sowie die Aufnahme neuer Produktkonzepte und Verpackungsarten wird dadurch betont.

2020

Wir feiern das 50-jährige Bestehen der Vema GmbH & Co. KG.

Gleichzeitig feiern wir 40 Jahre Kläger Plastik GmbH. In diesem Jahr wird zudem das Key Account Management im Werk Hartha systematisch ausgebaut, das den Vertrieb technischer Präzisions- und Hybridkomponenten aus Hochleistungskunststoffen verantwortet.

jubilaeumslogo-50jahre-vema

2019

Die Firmengruppe Kläger feiert ihr 70-jähriges Jubiläum seit der Gründung der Karl Kläger KG im Jahr 1949. Tradition und Innovationsgeist verbinden drei Generationen Familienunternehmen und 240 Kolleginnen und Kollegen zu einem starken Team.

2019

Am Standort Hartha wird eine neue Werkshalle mit 1000 m² Produktionsfläche inklusive Logistikportal eingeweiht und erfolgreich in Betrieb genommen.

2018

Erweiterung unserer Produktwelt an Druckpumpzerstäubern: Einführung der neuen Produktlinien FOAMYA (Schaumsprüher) sowie FOOD & KITCHEN CHEF (Lebensmittelsprühsysteme).

2017

Inbetriebnahme einer 5-Achs-CNC-Fräsmaschine in unserem hauseigenen Werkzeug- und Formenbau bei Kläger Plastik, Hartha.

2017

Inbetriebnahme einer vierten Abfülllinie für Aerosolsprays und -schäume mit Fokus auf Kosmetika und Medizinprodukte sowie Inbetriebnahme einer vollautomatischen Verpackungsautomation inklusive optischem Kamerakontrollsystem für unsere Aerosolabfüllung bei VEMA Industrie-Verpackung GmbH & Co. KG.

2017

Sanierung und Erweiterung aller Mischräume sowie Investition in zwei große Prozesskessel (3.000L und 4.000L) zur Herstellung von Bulkwaren bei VEMA Industrie-Verpackung GmbH & Co. KG.

2016

Aufstellung und Inbetriebnahme von drei 30-Tonnen-Aluminium-Silos zur Lagerung von Kunststoffgranulaten sowie Installation eines Vakuum-Leitungssystems bei Kläger Plastik GmbH, Neusäß.

2015

Neuanschaffung einer Aufschraubautomation für Drucksprüher bei Kläger Plastik GmbH, Neusäß.

2014

Investition in eine vollautomatische Vier-Stationen-UV-Siebdruckmaschine sowie Modernisierung der kompletten Abteilung Siebdruck bei Kläger Plastik, Neusäß.

2013

Im Januar verstirbt unser Geschäftsführer und Inhaber Karlheinz Kläger, der die Familienunternehmen in zweiter Generation über 30 Jahre geleitet hat. Sein Sohn Kristian Kläger führt die Kläger Group zukünftig als alleiniger Geschäftsführer weiter.

2013

Erstzertifizierung von VEMA Industrie-Verpackung GmbH & Co. KG gemäß IFS HPC (International Featured Standards for Household and Personal Care Products) als erster Aerosolabfüller Deutschlands. IFS ist der Standard zur Gewährleistung der Produktsicherheit von Haushalts- und Körperpflegeprodukten in der gesamten Produktionskette.

2013

Einführung des Umweltmanagements und Erstzertifizierung von Kläger Plastik Neusäß und Hartha gemäß der Normenreihe DIN EN ISO 14001.

2012

Dipl.-Kfm. Univ. Kristian Kläger, MCom wird zum Geschäftsführer, sowohl bei Kläger Plastik GmbH als auch bei VEMA Industrie-Verpackung GmbH & Co. KG, ernannt. Fortan gemeinsame Leitung beider Unternehmen durch Karlheinz und Kristian Kläger.

2012

20-jähriges Firmenjubiläum des Werks von Kläger Plastik in Hartha, Sachsen. Auf einer Gesamtfläche von 5.000 m² produzieren 108 Mitarbeiter und nahezu 40 Spritzgussmaschinen technisch anspruchsvolle Kunststoffteile für die Automobil- und Elektroindustrie.

2011

Eintritt von Dipl.-Kfm. Univ. Kristian Kläger, MCom in die Geschäftsleitung der Kläger Plastik GmbH. Er ist für Strategie sowie Produkt- und Umweltmanagement verantwortlich.

2011

Erstzertifizierung von VEMA Industrie-Verpackung GmbH & Co. KG gemäß der DIN ISO Norm 13485 für Medizinprodukte. In diesem Kontext werden umfassende Forderungen an das Design und die Herstellung von Medizinprodukten in das bestehende Qualitätsmanagementsystem integriert.

2010

Bau und Einweihung eines Logistikzentrums mit 1000 m² Grundfläche bei Kläger Plastik, Werk Hartha

2009

Erweiterung und Modernisierung der Mischräume von VEMA Industrie-Verpackung GmbH & Co. KG zur Bulkherstellung von Kosmetika und Medizinprodukten gemäß Kosmetik- und Medizinstandards (GMP).

2001

Im Dezember verstirbt unser Seniorchef und Firmengründer Karl Kläger. Sein Sohn Karlheinz Kläger führt die Unternehmensgruppe Kläger künftig als alleiniger Geschäftsführer weiter.

2001

Erweiterung des hauseigenen Werkzeug- und Formenbaus sowie des Verwaltungsgebäudes bei Kläger Plastik, Neusäß.

2000

Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und Erstzertifizierung von VEMA Industrie-Verpackung GmbH & Co. KG gemäß der Normenreihe DIN EN ISO 9001.

2000

Bezug des neu erbauten Werks am Standort Hartha mit einer Produktionsfläche von 4.000 m². Ziel ist es, die Kapazität zur Herstellung von Spritzgussformen sowie Präzisions- und Hybridteilen aus technischen Kunststoffen deutlich zu erhöhen.

1996

Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und Erstzertifizierung von Kläger Plastik Neusäß und Hartha gemäß der Normenreihe DIN EN ISO 9001.

1992

Gründung einer weiteren Produktionsstätte von Kläger Plastik in Hartha, Sachsen.

1980

Integration eines Werkzeug- und Formenbaues sowie einer Spritzgussabteilung zur Produktion von Sprayerkomponenten. Start der Serienproduktion von Handsprayern im Kläger Plastik Werk Neusäß.

1980

Umwandlung der Karl Kläger KG in die Kläger Plastik GmbH. Fortan gemeinsame Geschäftsführung durch Firmengründer Karl Kläger und seinem Sohn Karlheinz Kläger.

1978

Eintritt von Karlheinz Kläger in das elterliche Familienunternehmen.

1970

Umstrukturierung der Karl Kläger KG. Der Bereich Lohnabfüllung von Aerosolen, Flüssigkeiten oder Cremes wird zukünftig unter dem neu gegründeten Unternehmen VEMA Industrie-Verpackung GmbH & Co. KG vereint.

1967

Bezug des neuen Firmensitzes in Neusäß bei Augsburg. Ziel dabei ist es, die Fertigung von Kunststoffflaschen und Handsprayern sowie die Abfüllung von Aerosolen und Flüssigkeiten unter einem Dach durchführen zu können.

1956

Entwicklung der ersten Handsprayer Marke „Kläger“. Die Fertigung der neu entwickelten eigenen Typen wird zu Anfangs extern vergeben.

1953

Erweiterung des Produktionsumfanges um die Abfüllung von Aerosolsprays.

1949

Gründung eines Unternehmens zur Herstellung chemischer Produkte für Bereiche wie Kosmetik, Chemie und Landwirtschaft durch Karl Kläger. Als Produktionsstätte dienen sechs Garagen im bayerischen Augsburg.

Externe Inhalte & Analyse

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, nutzen wir nach Ihrer Zustimmung vimeo und Google Maps für externe Inhalte sowie Google Analytics und Google Remarketing zur Auswertung.
Weitere Informationen (Datenschutzerklärung).